menu Menu
close
Stacks Image p15644_n15615

Bücher von Armin Risi

Stacks Image p15644_n15625
Stacks Image p15644_n15626
Stacks Image p15644_n15627
Stacks Image p15644_n15628
Stacks Image p15644_n15629
Stacks Image p15644_n15630
Stacks Image p15644_n15631
Stacks Image p15644_n15632
Stacks Image p15644_n15633
Stacks Image p15644_n15634
Stacks Image p15644_n15635
Stacks Image p15644_n15636
Stacks Image p15644_n15637
Stacks Image p15644_n15638
Stacks Image p15644_n15639
Stacks Image p15644_n15640
Stacks Image p15644_n15641
Stacks Image p15644_n15642
Stacks Image p15644_n15643
Deutsch English BCHS
Stacks Image p15644_n15666
Armin Risi
Philosoph • Autor • Referent
Radikal umdenken – neue Wege und Weltbilder

Artikel von Armin Risi auf Kopp-Online

Ende 2017: Da Kopp-Online alle seine Artikel aus dem Netz genommen hat, funktionieren die Links zu Armin Risis Artikeln auf Kopp-Online nicht mehr. Wir bitten Sie um etwas Geduld, bis die Artikel hier aufgeschaltet sind.

Seit 2009 schreibe ich für die Website Kopp-online.com Artikel.
Hier kommen Sie direkt zu meinem Autorenportal auf dieser Website.

Alle Artikel sind unten einzeln aufgelistet.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!
  • Bruno Gröning: Geistheilung als Schlüssel zur globalen Heilung
    01.01.2016
    Neujahr 2016. Viele bedrohliche Prophezeiungen stehen im Raum, und die gegenwärtigen Entwicklungen in der Weltpolitik, Hochfinanz usw. laufen auf eine globale Eskalation hinaus – wenn kein Wunder geschieht. Und Wunder sind möglich, wie das Phänomen der Geistheilung zeigt. So wie in der Vergangenheit schon viele einzelne Menschen plötzlich aus dem Rollstuhl aufstehen oder Blinde wieder sehen konnten, so kann auch die Menschheit heute kollektiv aus der Lähmung von Angst und Propaganda erwachen und wieder erkennen, was uns wirklich hilft. Ein Artikel zum Jahresbeginn über eines der größten Wundergeschehen im 20. Jahrhundert und wie es bekämpft wurde – mit vielen Parallelen zur heutigen Zeit. mehr
  • 50 Jahre Garabandal-Prophezeiung:
    Göttliche Hilfe bei neuer Kriegsgefahr in Europa?
    25.05.2015
    Angesichts der Sintflut von akuten Problemen (Umweltzerstörung, Kriegslügen, Korruption, militärische Gewalt, religiöser Fanatismus usw.) stellt sich die Frage: Haben wir Menschen überhaupt noch eine Chance, aus eigener Vernunft heraus das Schlimmste zu verhindern? Oder brauchen wir göttliche Hilfe? 2015 sind es genau 50 Jahre, seit eine spektakuläre Serie von Prophezeiungen die Menschheit erreichte und eine solche Hilfe („Gnade“) in Aussicht stellte. Jahreszahlen wurden nicht genannt, aber globalpolitische Erkennungszeichen: „Russland“ und neue Kriegsgefahr in Europa! mehr
  • Der verratene Himmel – Über das neue Buch von Dieter Broers
    17.01.2015
    Stacks Image 329984
    Wer die Buch- und DVD-Veröffentlichungen des Biophysikers Dieter Broers über die letzten zwölf Jahre mitverfolgt hat, erwartete mit Spannung sein überraschend angekündigtes neues Buch. Worüber würde dieser Quer- und Vordenker der Wissenschaft, der seine ersten Bücher unter dem Pseudonym „Morpheus“ veröffentlichte, jetzt schreiben? Diese Frage stellte sich umso mehr, als er selbst mehrfach angedeutet hatte, er wolle sich wieder vermehrt der Forschung widmen und keine weiteren populärwissenschaftlichen Bücher mehr schreiben. mehr
  • „Dein Wille geschehe …“ – Welchen Weg wollen wir gehen?
    01.01.2015
    Zu Beginn des Jahres 2015 stellt sich einmal mehr und sehr dringlich die Frage, wessen Pläne und Wille in der Welt durchgesetzt werden sollen. Und mit welchen Mitteln? Siegen immer die Mächte mit den besten Waffen und den „besten“ Lügen? Ich möchte hier nicht gesellschafts- und zeitkritisch auf diese Fragen eingehen, sondern lade Sie ein, eine philosophische Expedition zu wagen. „Land der Dichter und Denker“. So wollen wir selbst „Denker“ sein, denn jede Veränderung beginnt im Denken, und unser Denken ist der Spiegel unseres Bewusstseins. mehr
  • Das Zeugnis der letzten 9/11-Überlebenden –
    Ein Wunder und verdächtige Beobachtungen
    11.09.2014
    Die 30-jährige Genelle Guzman aus Trinidad war die letzte Überlebende, die aus den Trümmern des World Trade Centers geborgen wurde. Ihr Zeugnis verrät ein Wunder – und verdächtige Details über die Vorgänge an diesem schicksalhaften 11. September 2001. Ein Beitrag zum 13. Jahrestag von 9/11. mehr
  • Neue Saurier-Entdeckung in Nordamerika –
    Was ist die Botschaft solcher Fossilien?
    13.07.2014
    Im Juni 2014 veröffentlichten Paläontologen des Naturhistorischen Museums von Cleveland (Ohio) ihren abschließenden Forschungsbericht über die Entdeckung von Fossilien einer bislang unbekannten Art von Hornsauriern (Ceratopsidae), die sich durch eine Rekordgröße ihres Nackenschildes auszeichnet. Dieser Saurier ist „anders als alles, was wir bisher gesehen haben“ – und wirft grundlegende Fragen hinsichtlich der Evolutionstheorie auf. mehr
  • Population Boom: ein brisanter Kinofilm über das Klischee „Überbevölkerung“
    29.03.2014
    Stacks Image 329995
    Der preisgekrönte österreichische Dokumentarfilm Population Boom hatte am 27. März Kinostart in Deutschland. Der Film geht der Frage nach, ob die wachsende Anzahl von Menschen auf der Erde tatsächlich der Grund ist, dass die Ressourcen schwinden, die Umweltverschmutzung zunimmt und immer mehr Menschen in Armut fallen. Wer vertritt und verbreitet die Ansicht, die „Überbevölkerung“ sei der Grund für alle diese Probleme? Und: Wer von uns ist zu viel …? mehr
  • Der Darwinismus-Streit: Neue Zahlen aus den USA
    23.02.2014
    Neueste statistische Zahlen aus den USA, die Mitte Februar 2014 veröffentlicht wurden, zeigen, dass 90 Prozent der Amerikaner nicht an den „wissenschaftlichen“ Darwinismus glauben. Der Darwinismus lehrt im Namen von Wissenschaft, dass die ersten Lebewesen aus Materie entstanden, dass einfache Lebensformen zu immer komplexeren Formen wurden und dass aus einer Linie von Primaten die Menschen hervorgingen. Gemäß dieser Lehre entstand alles Leben (inkl. Homo sapiens) aufgrund von vielen zufälligen Mutationen, also ohne höheren Sinn und Zweck und ohne geistigen Hintergrund. 90 Prozent der Amerikaner unterstützen diese Weltsicht nicht. Sie glauben, dass die Entstehung des Universums und der Lebewesen auf der Erde ganz oder zumindest teilweise auf Gott oder eine kosmische Intelligenz zurückgeht. Bibel oder Evolutionstheorie? Kreationismus oder Darwinismus? Schon die Fragestellung ist irreführend, denn sie suggeriert, der Kreationismus sei die einzige Alternative zum Darwinismus. mehr
  • Feindbild „Esoterik“: Neue Hetze gegen Andersdenkende –
    Die Doppelmoral der Kritiker
    05.02.2014
    Feindbilder schaffen Projektionsflächen und erlauben es, dass man sich selbst „stark“ und „besser“ fühlen kann. Die Massenmedien schaffen ständig solche Feindbilder: „Schurkenstaaten“, „Terroristen“, „Verschwörungstheoretiker“ und neu auch „Esoteriker“ und „Veganer“. Aktuelle Beispiele aus der Schweiz zeigen, wie durch journalistische Manipulation die „Massen“ gegen ausgewählte Minderheiten und Andersdenkende aufgehetzt werden. Die Esoterikinteressierten (Millionen von Menschen!) werden als leichtgläubig, dumm und quasi unmündig dargestellt, die Anbieter werden pauschal als Betrüger und Scharlatane bezeichnet, die angeblich nur das eine Ziel haben: verzweifelten, hilfesuchenden Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wer hat ein Interesse, Andersdenkende als unmündig bzw. gefährlich hinzustellen und den Volkszorn auf sie zu lenken? mehr
  • Die kosmischen Wurzeln der Menschheit – Welche Rolle spielten die „Götter“?
    09.12.2013
    Stacks Image 330022
    Bereits vor Jahrtausenden sahen paranormal begabte Menschen das gegenwärtige Zeitalter voraus, ebenso auch dessen Ende. Der Tiefpunkt werde der Wendepunkt sein. Dann, so sagten sie, würden die Menschen beginnen, sich wieder zu erinnern: an ihre geistige Herkunft, an ihre Geschichte im Zyklus der Zeiten und an ihre Berufung hier auf Erden. „Ihr seid Götter (elohim)!“ Dieser Schlüsselsatz (Joh 10,34) ist auch der Titel meines neuen Buches, jedoch mit einem Synonym für das missverständliche Wort „Götter“: „Ihr seid Lichtwesen“ – Ursprung und Geschichte des Menschen. Im Folgenden stelle ich dieses Buch näher vor: Was sagen die heute vorherrschenden Weltbilder zum Ursprung des Menschen? Warum sind diese Erklärungen ungenügend? Was sagen die alternativen Theorien, die „Götter“ (Außerirdische) mit einbeziehen? Was sagt das alte Mysterienwissen, wenn wir dessen ursprünglichen (mythischen) Sinn modern-logisch entschlüsseln? mehr
  • Anita Moorjani: Spontanheilung von Krebs durch eine Nahtoderfahrung
    25.07.2013
    Stacks Image 330004
    Das aufsehenerregende Buch von Dr. Eben Alexander, Proof of Heaven (dt. Blick in die Ewigkeit – Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen), steht seit Ende November 2012 bis heute (Mitte Juli 2013) auf Platz eins der Bestseller-Liste der New York Times, Kategorie „Paperback Nonfiction“, nur mit einer kurzen Unterbrechung von drei Wochen im Mai, wo es auf Platz zwei verdrängt wurde. Ein anderes wichtiges Buch über eine Nahtoderfahrung erschien acht Monate vor Proof of Heaven und ist vom medizinischen Standpunkt her noch sensationeller: das Buch von Anita Moorjani, Dying to Be Me – My Journey from Cancer, to Near Death, to True Healing, wörtlich „Sterben, um mich zu sein (oder: Im Sterben zu mir gefunden) – Meine Reise vom Krebs zum Nahtod und zu wahrer Heilung“. Im Zug des Erfolgs von Dr. Alexanders Buch erreicht nun auch die deutsche Übersetzung von Dying to Be Me ein breiteres Publikum: Heilung im Licht – Wie ich durch eine Nahtoderfahrung den Krebs besiegte und neu geboren wurde. mehr
  • „Schwerelos“ – eine neue Kino-Doku über
    Grenzerfahrungen, u. a. mit Erich von Däniken
    25.12.2012
    Stacks Image 330013
    Im Oktober 2012 lief in der Schweiz in ausgewählten Kulturkinos der Dokumentarfilm Schwerelos an. Sieben Menschen erzählen, wie sie Unerklärbares erlebten und wie dies ihr Weltbild veränderte. Dabei kommen alle Themen des „Paranormalen“ zur Sprache: Leben nach dem Tod, Wiedergeburt, mediale Kontakte mit Wesen anderer Dimensionen, Begegnungen mit Geistern und Engeln, Gotteserfahrungen und plötzliche Eingebungen und Erkenntnisse, Kraft der Gebete, Präkognition usw. Ab dem 20. Dezember 2012 ist dieser Film auch auf DVD erhältlich. mehr
  • „Neues Bewusstsein der Neuen Erde“ Bericht über den 1. Kongress des Council of World Elders
    07.10.2011
    Der im Jahr 2009 gegründete Council of World Elders kam am Wochenende des 24./25. September 2011 zum ersten Mal zusammen und trat beim Kongress in Bad Homburg auch vor die Öffentlichkeit. Rund 300 Personen nahmen an diesem Kongress teil und erlebten zwei gehaltvolle und inspirierende Tage: zwei Podiumsveranstaltungen mit allen acht anwesenden Mitgliedern des Council, ein Vortrag von jedem Mitglied, zwei Gastreferate und die Verleihung der Friedensfeder des Council of World Elders (Peace-Feather Award). Der Kongress, der auch mit seiner perfekten und publikumsnahen Organisation in Erinnerung bleibt, war eine Benefizveranstaltung. Der Erlös wurde zum Abschluss des Kongresses an die verschiedenen Projekte der Council-Mitglieder gespendet. Karin Tag, die Leiterin des Kongresses, alle Mitglieder des Council und alle Organisatoren sind ehrenamtlich tätig. Der nächste Kongress findet am 29./30. September 2012 statt, voraussichtlich wieder in Bad Homburg. mehr
    Stacks Image 330028
  • Der Goethe-Code und Schillers Tod – Entdeckung einer Anagramm-Botschaft im „Faust II“ (1) – Die Spur zum Goethe-Code
    19.07.2011
    Goethes Faust II ist bekannt als ein Werk voller mysteriöser Bilder und Andeutungen. Ende 2010 entdeckte ich in diesem Werk, ausgehend von der Vorarbeit früherer kritischer Schiller-Forscher, eine verschlüsselte Botschaft mit brisantem Inhalt: Schiller sei durch Gift ermordet worden. Sogar der Name des Giftes und der Name des Auftraggebers und seiner Hintermänner werden genannt, und in der letzten Zeile der Botschaft findet sich Goethes Name wie als Unterschrift. Einen ersten Bericht über diese Entdeckung veröffentlichte ich Anfang 2011 in der Zeitschrift mysteries, ergänzt durch zwei ausführliche Artikel auf KOPP ONLINE. Ich kontaktierte alle wichtigen Schiller- und Goethe-Organisationen sowie zahlreiche universitäre Stellen mit der Frage: Hat Goethe hier eine Botschaft versteckt? Oder habe ich irgendeinen Fehler gemacht? Oder handelt es sich bei diesen Anagrammzeilen nur um einen Zufall? Im Verlauf dieses halben Jahres habe ich nur wenige Antworten bekommen und vor allem: keine Widerlegung. mehr
  • Der Goethe-Code und Schillers Tod – Entdeckung einer Anagramm-Botschaft im „Faust II“ (2) – Die Entschlüsselung der Anagrammzeilen
    20.07.2011
    Um den „Goethe-Code“ zu finden, muss man von Goethes originaler Schreibweise ausgehen, zu finden in der Erstausgabe von Faust II, erschienen 1833 als Band 41 der Gesamtausgabe von Goethes Werken. Goethe (1749 – 1832) hatte verfügt, dass Faust II erst nach seinem Tod veröffentlicht werden dürfe! Der Text in der originalen Schreibweise findet sich auch in der Ausgabe von Faust II, die in der dtv-Reihe „Bibliothek der Erstausgaben“ 1997 erschienen ist. mehr
  • Friedrich Schillers Tod:
    Sensationelle Entdeckung bestätigt den Mordverdacht (1)
    18.01.2011
    Eine verschlüsselte Botschaft von Goethe in seinem Faust II verrät beziehungsweise bestätigt, was schon vielfach geäußert wurde, nämlich dass Friedrich Schiller (1759 – 1805) ermordet wurde. Den Bericht über diese Entdeckung habe ich exklusiv in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift mysteries veröffentlicht. Hier beim Goethe-Code geht es nicht einfach um eine Theorie, sondern um ein nachprüfbares Indiz. Wir müssen nicht wie beim Da Vinci Code auf eine spekulative Weise ein Gemälde interpretieren, sondern können direkt auf Goethes Text zurückgreifen. Die Botschaften, die Goethe (1749 – 1832) in seinen Faust II eincodierte, insbesondere seine Zeugenaussage zu Schillers Ermordung, waren derart brisant, dass Goethe verfügte, dieses Manuskript dürfe erst nach seinem Tod veröffentlicht werden. Im folgenden Artikel, der in zwei Teilen veröffentlicht wird, möchte ich auf die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit dieser Entdeckung und dem dadurch bestätigten Mordverdacht eingehen. mehr
  • Friedrich Schillers Tod:
    Sensationelle Entdeckung bestätigt den Mordverdacht (2)
    07.02.2011
    In Teil 1 beschrieb ich, mit welcher Verschlüsselungsmethode Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) seine brisante Botschaft im Faust II versteckte und was der Inhalt dieser Botschaft ist. Was der alte Goethe auf diese Weise an die Zukunft weitergab, war eine literarische Zeitbombe, wobei er wahrscheinlich vermutete, sie würde schon sehr bald gefunden werden, weshalb er verfügte, Faust II dürfe erst nach seinem Tod veröffentlicht werden. Nun dauerte es aber 180 Jahre, bis jemand (der Autor dieses Artikels) diese Botschaft entdeckte und entschlüsselte, aufbauend auf der Vorarbeit der kritischen Schiller-Forschung und Zeugnissammlung, die bis in Schillers Todesjahr zurückgeht. Goethe bezeugt in seiner versteckten Botschaft, dass Schiller ermordet wurde (Goethe nennt sogar den Namen des Giftes!) und dass mächtige Kreise einen »Fluch« gegen Schiller ausgesprochen hatten. Thema des folgenden zweiten Teils sind die verschiedenen Mordindizien und die Zeugnisse aus Schillers Umfeld. Ans Tageslicht kommt dadurch ein historisches Szenario, das alle Elemente eines Mordkrimis enthält. mehr
  • Stephen Hawking: „Es gibt kein Leben nach dem Tod!“
    23.05.2011
    Am Sonntag, den 15. Mai 2011, veröffentlichte die englische Zeitung The Guardian ein exklusives Interview mit dem weltbekannten Physiker und Kosmologen Stephen Hawking (69). Trotz der Kürze – nur fünf Fragen – war dieses Interview aufsehenerregend, weil Hawking offen über sein materialistisches Weltbild sprach. Mit seinen Antworten brachte er auch kurz und prägnant zum Ausdruck, was die Hauptaussagen seines neuesten Buches Der Große Entwurf – Eine neue Erklärung des Universums (2010) sind. Hawking nennt in diesem Buch vier Kriterien, um einzugrenzen, was als Wissenschaft gelten kann. Um so wichtiger ist es, kritisch zu betrachten, wie sehr Hawking und die anderen Exponenten des materialistischen Weltbildes den eigenen wissenschaftlichen Kriterien gerecht werden. mehr
  • Sathya Sai Baba (1926 – 2011):
    Eine Hintergrundanalyse der Kontroversen und Kritiken
    02.05.2011
    Am Morgen des Ostersonntags (24. April 2011, 7:40 Uhr Ortszeit) verstarb der weltbekannte indische Guru Sathya Sai Baba im Alter von 84 Jahren in seinem Heimat- und Wirkungsort Puttaparthi im südindischen Bundesstaat Andhra Pradesch. In Andhra Pradesch wurden vier Tage Staatstrauer ausgerufen (vom Todestag am Sonntag bis zum Begräbnis am darauf folgenden Mittwoch). Nicht einmal einem Präsidenten käme eine solche Ehre zu. Wie kommt dies, wo Kritiker ihn als „entlarvten“ Scharlatan bezeichnen? Die Öffentlichkeit im Westen hat durch die Massenmedien insbesondere zwei Dinge über Sai Baba erfahren: Dass es viele Wunderberichte gibt und dass Anschuldigungen eines homophilen oder pädophilen Verhaltens gegen ihn erhoben wurden. Im Gegensatz dazu sprachen und sprechen indische Politiker und Würdenträger eine hohe Wertschätzung für Sai Baba aus. Im Dezember 2001 veröffentlichte der damalige Premierminister von Indien, A. B. Vajpayee, mit vier anderen führenden Regierungsmitgliedern einen offiziellen Brief, in dem die Anschuldigungen gegen Sai Baba als „haltlos und bösartig“ bezeichnet wurden. Tatsächlich bringt eine diesbezügliche Spurensuche Erstaunliches an den Tag. mehr
  • „EXPELLED“: Kontroverser Film über die Diskriminierung von Darwin-Kritikern
    31.12.2010
    Stacks Image 340917
    Der Dokumentarfilm EXPELLED (2008, in Deutsch auf DVD 2010) zeigt, wie Akademiker und Forscher, die nicht voll an die Darwin-Theorie glauben, vom Establishment angefeindet und ausgegrenzt werden, in extremen Fällen sogar ihre Anstellung verlieren. Der prominente Schriftsteller und Schauspieler Ben Stein ging mit EXPELLED in die Offensive und produzierte eine frontale Darwinisten-Kritik, kulminierend in einer Begegnung mit Richard Dawkins. Als dieser Film 2008 in den USA in die Kinos kam, stellte er Rekorde auf. Er lief gleichzeitig in 1.052 Kinos an, was bis dahin noch bei keinem Dokumentarfilm der Fall gewesen war, und verbuchte in dieser Kategorie in den USA höhere Besucherzahlen als Michael Moores Filme. mehr
  • Am Anfang war das Licht –
    ein kontroverser Dokumentarfilm über Nahrungslosigkeit und neue Weltbilder
    15.10.2010
    Stacks Image 340926
    Ein Dokumentarfilm sorgt für Furore. In Österreich und in der Schweiz läuft er seit dem 17. September in den Kinos, Filmstart in Deutschland ist der 28. Oktober. Am Anfang war das Licht zeigt Menschen aus aller Welt, die von sich sagen, dass sie ohne Nahrung leben – und das bereits seit Jahren oder gar Jahrzehnten.

    Andere erklären, sie hätten dieses Experiment selbst für mehrere Monate oder Jahre ausgeführt, und sie hätten dabei erlebt, dass „Lichtnahrung“ möglich sei. Fazit des Films: Diese Menschen sind keine Bluffer und Schwindler, wie die Kritiker behaupten; Phänomene wie die Nahrungslosigkeit sind Hinweise auf die höheren Dimensionen des Lebens jenseits der bloß physisch-materiellen Funktionen. Die Kritiker sagen, diese Schlussfolgerung sei „extrem einseitig und manipulativ“, der Großteil des Publikums hingegen sieht in diesem Film eine wertvolle Diskussionsanregung und einen wichtigen, ja bahnbrechenden Beitrag zum Paradigmenwechsel und zur Überwindung des materialistischen Weltbildes. mehr
  • Nietzsche: Atheist, Antichrist oder Gottsucher?
    11.09.2010
    Vor genau 110 Jahren, am 25. August 1900, verstarb in Weimar der kontroverse Dichter und Philosoph Friedrich Nietzsche im Alter von 55 Jahren. Seine Kritiker erklärten ihn schon zu Lebzeiten für tot und ohne Zukunft, aber sie unterschätzten offensichtlich die Reichweite seiner Werke und Gedanken. Heute gehört Nietzsche zu den einflussreichsten deutschen Philosophen und wird vor allem von den »neuen Atheisten« gerne zitiert und als einer ihrer großen Vorkämpfer dargestellt. Nietzsche jedoch war kein atheistischer Ideologe, sondern ein radikaler Denker, der sowohl die geistlose Mittelmäßigkeit der herrschenden Normen als auch die Heucheleien im Namen von Religion, Philosophie und Moral wortgewaltig kritisierte. Zu seinem 110. Todestag möchte ich eine Seite von Nietzsche aufzeigen, die vielfach übersehen wird von den Atheisten, die ihn einseitig vereinnahmen, genauso wie von den vielen Religiösen, die ihn unverständig verteufeln. mehr
  • „Indigokinder“ in den Superstar-Talentshows
    31.08.2010
    In vielen Ländern sind wieder die Superstar-Talentwettbewerbe 2010 angelaufen oder bereits abgeschlossen. Diese Fernseh-Shows können als billige Unterhaltung und Ablenkung von den wirklichen Problemen der Welt bezeichnet werden. Manchmal werden dabei aber auch wirklich große Talente entdeckt, die auch ein kritisches Publikum zu begeistern und zu berühren vermögen. In diesem Artikel möchte ich einige Beispiele von jungen Künstlern erwähnen, die man als „Indigo-Kinder“ bzw. Indigo-Jugendliche bezeichnen könnte. Außergewöhnlich ist ein Beitrag aus dem aktuellen Wettbewerb in China. mehr
  • Zunehmende Kritik am Fleischkonsum
    18.08.2010
    Stacks Image 340935
    Am 19. August erscheint der US-Bestseller Eating Animals von Jonathan Safran Foer in deutscher Übersetzung: Tiere essen. Im Vorfeld liefert dieses Buch bereits Schlagzeilen, bei der Wochenzeitung Die Zeit sogar die Hauptschlagzeile auf Seite eins: „Lasst das!“ (1) Gemeint ist Fleisch. Titelfoto: zwei Steaks. Die Fleischproduktion ist Ursache von Umweltzerstörung, Wasser- und Nahrungsmittelverschwendung, hohen Gesundheitsrisiken usw. Weniger Fleisch essen – das ist das Fazit all dieser Artikel. Dennoch wird weltweit viel und immer mehr Fleisch „produziert“. Deshalb drängt sich die Frage auf: Geht es hier nur um Profit? Oder noch um ganz andere Ziele? mehr
  • Reinkarnation auf RTL
    31.07.2010
    Am Sonntag, 1. August (19.05) beginnt auf RTL die neue Staffel der Serie „Mein erstes Leben – Mich hat es schon einmal gegeben“. Die erste Sendung ist ein Prominenten-Spezial, denn erstmals ließen sich für RTL auch öffentlich bekannte Personen in ein früheres Leben zurückführen. Eine Schauspielerin sieht sich als Heilerin im 17. Jahrhundert – und sieht eine Hexenverbrennung. Ein bekannter TV-Mann erlebt sich in einer Situation von Zwang und Verrat in Venedig. Die historischen Angaben, die die Probanden unter Hypnose machen, werden von Historikern überprüft, und die Moderatorin Katja Burkhard reist mit den Probanden an die beschriebenen Orte. „Ein unglaubliches TV-Experiment“, heißt es im Trailer. mehr
  • 2012 – Ergebnis einer falschen Berechnung?
    23.07.2010
    Bereits im Herbst 2009 ging die Meldung durch die Medien, dass der gegenwärtige große Zyklus des Maya-Kalenders nicht an der Wintersonnenwende (21.12.) 2012 endet, sondern 208 Jahre später, wie Ergebnisse der neusten Chronologieforschung nahelegen, insbesondere die von Dr. Andreas Fuls (Berlin). Diese anfängliche Außenseitertheorie findet nun weitere Bestätigung, und akademische Maya-Forscher, die bisher an der 2012-Theorie festhielten, schwenken ebenfalls um. Ließen sich alle, die von einer Transformation, ja „Revolution“ 2012 sprachen, von einem Irrtum täuschen? Hat sich die Wendezeit um 208 Jahre verschoben? mehr
  • Atheisten-Weltkonferenz in Kopenhagen veröffentlicht Elf-Punkte-Deklaration
    21.07.2010
    Vom 18. bis 20. Juni 2010 fand in Kopenhagen ein Kongress statt, der sich selbst „Internationale Atheisten-Konferenz“ nannte. Das Motto lautete „Gods & Politics“. Hauptthema der zahlreichen Referate war der Einfluss der Religionen auf die gegenwärtige Gesellschaft sowie Politik und wie dieser Einfluss beseitigt werden kann. Namhaftester Referent war Prof. Richard Dawkins. Während des Kongresses wurde ein elf Punkte umfassendes Bekenntnis- und Aktionsprogramm erarbeitet, das zum Abschluss als „Kopenhagen-Deklaration“ veröffentlicht wurde. Welche Gesellschaftsform wird darin entworfen? mehr
  • Fossil des größten Urwals entdeckt – und neue Zweifel an der Evolutionstheorie
    10.07.2010
    In der aktuellen Ausgabe des amerikanischen Wissenschaftsmagazins nature (Nr. 466, Juli 2010) findet sich der Bericht über die Entdeckung des größten bisher bekannten Urwales, ein Ur-Moby-Dick, dessen Zähne doppelt so groß waren wie die des heute lebenden Pottwales. Was sagen derartige Fossilien über die Entstehung und Entwicklung der Tiere aus, hier: der Wale? mehr
  • Golf von Mexiko: Luftaufnahmen zeigen das wahre Ausmaß der Verschmutzung
    03.07.2010
    Am 21. Juni flog der Umweltaktivist John L. Wathen zusammen mit dem Buchautor David Helvarg zur Stelle der BP-Katastrophe im Golf von Mexiko und machte verstörende Luftaufnahmen, u. a. von sterbenden und schon toten Delphinen und Walen. Am 26. Juni wurden diese Aufnahmen auf Wathens Website und auf youtube veröffentlicht und bekamen auch Aufmerksamkeit von den amerikanischen Mainstream-Medien. mehr
  • „Schöne neue Welt“: Künstliches Leben? Chip-Implantate für Menschen?
    29.06.2010
    Älteste Analysen des UFO-Phänomens: Seit der Begründung der sog. „Präastronautik“ – eine grenzwissenschaftliche Disziplin, in der die Wahrscheinlichkeit von interplanetarischen Kontakten in der Vergangenheit erforscht wird – sind die altindischen („vedischen“) Schriften auch für die Ufologie interessant geworden. Es wurde entdeckt, daß jene Zivilisation, die diese Schriften hervorgebracht hat, über ein fortgeschrittenes Wissen verfügte und mit Selbstverständlichkeit über interplanetarische Reisen, Vimāna-Raumschiffe und außerirdische Zivilisationen sprach. mehr
  • Nina Hagen: zum evangelischen Christentum konvertiert
    27.06.2010
    Stacks Image 340944
    Nina Hagen (geb. 1955 in Ostberlin), die extravagante Sängerin und Provokateurin, die 1976 aus der DDR nach England und dann in die BRD emigrierte, liess sich im August 2009 von einem evangelisch-reformierten Pastor taufen. Am 18. März 2010 erschien ihre Autobiographie mit dem Titel „Bekenntnisse“. Dieses Buch beschreibt den Werdegang ihrer Karriere und gewährt Einblicke in ihre religiösen Erfahrungen. mehr
  • Nahtoderfahrungen – bloß ein chemisches Phänomen?
    22.06.2010
    Beim Phänomen der Nahtoderfahrungen scheiden sich die Geister. Handelt es sich hier um eine außerkörperliche Erfahrung oder einfach um eine außergewöhnliche Hirnfunktion? Eine Forschergruppe von der Universität Maribor in Slowenien veröffentlichte Anfang April 2010 eine vielbeachtete Studie, die zeigt, dass Nahtoderfahrungen (NTE) mit besonderen chemischen Zuständen im Körper verbunden sind. Die Presse verkündete danach, diese chemischen Zustände seien die Ursache der NTE. Die Komplexität des NTE-Phänomens legt jedoch nahe, dass bei dieser Interpretation Ursache und Wirkung verwechselt werden. Das eindrückliche Beispiel einer NTE, das in der zweiten Hälfte dieses Artikels angeführt wird, zeigt, dass NTE nicht bloß die Folge einer chemischen Hirnfunktion sind, sondern eher umgekehrt. Die hier vorgestellte NTE führte zur spontanen Heilung eines als tödlich diagnostizierten Krebses. mehr
  • Indischer Yogi: seit über 70 Jahren ohne Nahrung und Wasser
    15.06.2010
    Im April 2010 ließ sich der 83-jährige indische Yogi namens Prahlad Jani zum zweiten Mal von Ärzten besuchen und beobachten. Er sagt, er lebe seit über 70 Jahren ohne Wasser und Nahrung! mehr
  • Sprachphänomen nach Koma
    09.06.2010
    Split (Kroatien) – Ende März 2010: Ein dreizehnjähriges Mädchen wacht nach fast zweimonatigem Koma wieder auf und spricht nur noch Deutsch. Ihre Muttersprache Kroatisch konnte es zwar verstehen, doch zwei Tage lang antwortete es in perfektem Deutsch. mehr
  • „Missing link“ zwischen Tiervorfahren und Mensch gefunden?
    05.06.2010
    Im April 2010 ging die Meldung um die Welt, dass eine Forschergruppe in Südafrika fossile Knochen einer neuen hominiden Spezies gefunden habe, die möglicherweise das „Missing link“ zwischen dem Menschen und den affenähnlichen Vorfahren sei. Eine kritische Betrachtung dieser Meldung zeigt jedoch, wie sehr vorgefaßte Ansichten die Interpretation von Fakten beeinflußt, auch – und insbesondere – in der Anthropologie. mehr
  • Wirbel um angeblichen Arche-Noah-Fund
    01.06.2010
    Ende April 2010 verkündeten die Sprecher einer chinesich-türkischen Expedition, sie hätten am Berg Ararat in rund 4000 m Höhe die Überreste der Arche Noah entdeckt. Diese Meldung erlangte einige Medienaufmerksamkeit, sogar National Geographic veröffentlichte einen Bericht auf seiner Website. Unter den kritischen Stimmen finden sich sogar solche, die von einem groß angelegten Betrug sprechen. mehr
  • „Illuminati“: Inszenierter Angriff gegen sich selbst – Gedanken zum Film
    15.05.2009
    Was ist das Hauptthema von Dan Browns Roman Angels & Demons (Ersterscheinung 2000), dt. Illuminati (2003)? Die meisten Rezensenten sagen hier, das Hauptthema sei der alte Geheimbund Illuminati, der schon lange nicht mehr existiere, während „Verschwörungstheoretiker“ glauben, er existiere immer noch. Aber ist das Phantom der Illuminati tatsächlich das Hauptthema? Wer dies meint, verkennt die Pointe von Dan Browns Roman: Hinter der Phantom-Verschwörung fand eine andere, reale Verschwörung statt, die mehrere Todesopfer forderte und ein konkretes Ziel anstrebte. Denn das Grundmuster des Romans ist folgendes: Ein fanatisches Vatikan-Mitglied inszeniert heimlich einen mörderischen Angriff gegen die Kirche, damit die Kirche durch diese Opferposition an Macht und Sympathien gewinnen kann. Hier wiederum sollte man nicht am oberflächlichen Handlungsablauf hängen bleiben und meinen, es gehe einfach um eine Vatikan-Story. mehr
Alle öffnen Alle schließen