Bibliographie von Armin Risi

1988:
Vegetarisch leben – Die Notwendigkeit einer fleischlosen Ernährung (Broschüre, 32 S.); wurde laufend aktualisiert (zusammen mit Ronald Zürrer); ist heute mit einer Gesamtauflage von einer halben Million Exemplaren im deutschen Sprachraum die am weitesten verbreitete Schrift über Vegetarismus.

1992:
Völkerwanderung – Epische Galerie (260 S.).

1992:
Der Kampf mit dem Wertlosen – Lyrische Meditationen (700 Gedichte und Epigramme; 380 S.).

1995:
Da ich ein Dichter war – Reinkarnation: Gedanken, Gedichte und eine Begegnung mit Hölderlin (164 S.).

1995:
Gott und die Götter („Der multidimensionale Kosmos, Band 1“; Sachbuch, 420 S.).

Ab 1995: zahlreiche Artikel in literarischen, grenzwissenschaftlichen und esoterischen Zeitschriften.

1996: Co-Autor mit Werner E. Risi: Die Kanada-Auswanderung – Zeitreise ins Kali-yuga (Ein zukunftschau-riger Roman, 280
 S.).

1997: Tom Smith/Savitri Braeucker:
Mutter Erde wehrt sich – Über die Heilung des Planeten (Übersetzung der Texte von Tom Smith und Einleitung von Armin Risi)

1998:
Unsichtbare Welten („Der multidimensionale Kosmos, Band 2“; Sachbuch).

1998: Armin Risis poetischer Beitrag
Die Karawane wird in die Gedicht-Anthologie „Ausgewählte Werke Bd. 1“ der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes (München) aufgenommen.

1999:
Machtwechsel auf der Erde – Die Pläne der Mächtigen, globale Entscheidungen und die Wendezeit („Der multidimensionale Kosmos, Band 3“; Sachbuch).

2000: Armin Risis poetischer Beitrag
Sehnsuche wird in die Gedicht-Anthologie „Ausgewählte Werke Bd. 3“ der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes (München) aufgenommen.

2001: von Tom H. Smith:
Das kosmische Erbe – Einweihung in die Geheimnisse unserer Her- und Zukunft (Übersetzung und Kommentare von Armin Risi)

2002: Armin Risis poetischer Beitrag
Morgengrauen wird in die Gedicht-Anthologie „Ausgewählte Werke Bd. 4“ der Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes (München) aufgenommen.

Januar 2004:
TranscEnding the Global Power Game – Hidden Agendas, Divine Intervention and the New Earth.

September 2004:
Licht wirft keinen Schatten – Ein spirituell-philosophisches Handbuch

Dezember 2004:
Die Giza-Mauer und das Vermächtnis der alten Hochkulturen

2006: vollständig überarbeitete Neuausgabe von Machtwechsel auf der Erde (gebundene Ausgabe im Govinda-Verlag)

März 2007:
Machtwechsel auf der Erde – Die Pläne der Mächtigen, globale Entscheidungen und die Wendezeit, Taschenbuchausgabe im Heyne-Verlag

Mai 2007: Armin Risis poetischer Beitrag
Friede ist langweilig wird in die Gedicht-Anthologie „Ausgewählte Werke Bd. 10“ der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (München) aufgenommen.

November 2007:
Gott und die Götter – Das Mysterienwissen der vedischen Hochkultur (vollständig überarbeitete Neuausgabe des Buches von 1995)

Dezember 2007: „Die Osiris-Krypta von Gizeh“ in: Tagungsband zum One-Day-Meeting der Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI, München 2007, Ancient Mail Verlag, S.
 63–79

Mai 2008:
Unsichtbare Welten – Kosmische Hierarchien und die Bedeutung des menschlichen Lebens (vollständig überarbeitete Neuausgabe des Buches von 1998)

Juni 2008: „Unterirdische Rätsel in Ägypten – Alles ein Werk der Pharaonen?“; „Pyramiden – Wirklich alles schon geklärt?“ „Monolithe und Göttermythen – Forschungsreise nach Borneo“ in: Brisante Archäologie - Geschichte ohne Dogma (Kopp-Verlag)

September 2009:
Der radikale Mittelweg – Überwindung von Atheismus und Monotheismus (Das Buch zum aktuellen Paradigmenwechsel)

Januar 2011:
Ganzheitliche Spiritualität – Der Schlüssel zur neuen Zeit und Einheit im Licht der Ganzheit – Orientierung im Labyrinth von Religion, Erleuchtung und New Age

Das neue Buch
von Armin Risi

Stacks Image 164







Weitere Webseiten
von Armin Risi

theistic-network.org

science-of-involution.org

English BCHS
RSS