menu Menu
close
Stacks Image p15571_n15615

Bücher von Armin Risi

Stacks Image p15571_n15625
Stacks Image p15571_n15626
Stacks Image p15571_n15627
Stacks Image p15571_n15628
Stacks Image p15571_n15629
Stacks Image p15571_n15630
Stacks Image p15571_n15631
Stacks Image p15571_n15632
Stacks Image p15571_n15633
Stacks Image p15571_n15634
Stacks Image p15571_n15635
Stacks Image p15571_n15636
Stacks Image p15571_n15637
Stacks Image p15571_n15638
Stacks Image p15571_n15639
Stacks Image p15571_n15640
Stacks Image p15571_n15641
Stacks Image p15571_n15642
Stacks Image p15571_n15643
Deutsch English BCHS
Stacks Image p15571_n15666
Armin Risi
Philosoph • Autor • Referent
Radikal umdenken – neue Wege und Weltbilder

Freitag, 18. August 2017, in Bern

Der verbotene Baum im Garten Eden –
Die Schlange, Gott und Gut und Böse

Zeit:

Ort:




Kosten:
19.30 Uhr

Die Quelle
Siddharta Cafeteria
Museumstrasse 10
3005 Bern

CHF 25.–
Anmeldung erwünscht:
die-quelle.ch
Zwei Bäume stehen im Zentrum des Gartens Eden: der Baum des Lebens und der (verbotene) Baum der „Erkenntnis“ von Gut und Böse. Religiöse, atheistische und gnostisch-esoterische Kreise interpretieren die Eden-Geschichte auf unterschiedliche Weise, zum Teil sogar mit vertauschten Vorzeichen.

Im Vortrag wird die ursprüngliche und ganzheitlich-theistische Bedeutung dieser Geschichte beleuchtet, ausgehend von den jüdischen Thora-Lehren.

Die Früchte des verbotenen Baumes beeinflussen heute die ganze Welt, sowohl in religiöser als auch in politischer und militärischer Hinsicht. Wenn wir wieder „bei Adam und Eva anfangen“ und die Eden-Geschichte mit der Erfahrung der letzten Jahrtausende betrachten, wird der in dieser Geschichte dargelegte Ausweg erkennbar.