menu Menu
close
Stacks Image p15571_n15615

Bücher von Armin Risi

Stacks Image p15571_n15625
Stacks Image p15571_n15626
Stacks Image p15571_n15627
Stacks Image p15571_n15628
Stacks Image p15571_n15629
Stacks Image p15571_n15630
Stacks Image p15571_n15631
Stacks Image p15571_n15632
Stacks Image p15571_n15633
Stacks Image p15571_n15634
Stacks Image p15571_n15635
Stacks Image p15571_n15636
Stacks Image p15571_n15637
Stacks Image p15571_n15638
Stacks Image p15571_n15639
Stacks Image p15571_n15640
Stacks Image p15571_n15641
Stacks Image p15571_n15642
Stacks Image p15571_n15643
Deutsch English BCHS
Stacks Image p15571_n15666
Armin Risi
Philosoph • Autor • Referent
Radikal umdenken – neue Wege und Weltbilder

Samstag, 21. Oktober 2017, Tagesseminar in Hundham / Fischbachau

Der verbotene Baum im Garten Eden –
Was die Erkenntnis von Gut und Böse wirklich bedeutet

Zeit:

Ort:




Kosten:
09.00 – 18.00 Uhr

Vortragsraum,
im Kindergarten Hundham
Rathausweg 1
83730 Hundham / Fischbachau

€ 90,–
kleines Mittagessen (Suppe & Brot), Obst, Tee & Kaffee, Kuchen inkl.
Wegen begrenzter Teilnehmerzahl und Essenplanung bitte Anmeldung bei:

Bernhard Padeller jun.
Tel: +49 / (0)8028 / 9306
Fax +49 / (0)8028 / 9307
Mail:
info@padeller.de

Veranstalter
Heidi Padeller
83730 Fischbachau

Zwei Bäume stehen im Garten Eden, der „Baum des Lebens“ und der verbotene „Baum der Erkenntnis von Gut und Böse“. Das Essen vom Baum der „Erkenntnis“ war der Sündenfall und bedeutete für die gesamte Menschheit den Verlust von Eden – bis zum heutigen Tag!

Warum verbietet Gott die „Erkenntnis“ von Gut und Böse? Wer ist dieser Gott? Was hat es mit der gnostischen Geheimlehre auf sich, die sagt, der Gott von Eden sei ein falscher Gott und die Paradies-Schlange sei die eigentlich gute Kraft, weil sie den Menschen zur „Erkenntnis“ ermutige? Wer sind die „Götter von Eden“? Was ist die „Bruderschaft der Schlange“?

Was ist die verbotene Frucht, die wir nicht schlucken sollen? Worin besteht der Sündenfall der Religionen und der Weltmächte („Bruderschaften“)? Wo wirkt die „Schlange“ im New Age? Wie können wir die Trennung von Eden und die überall herrschende Spaltung der Ganzheit überwinden?

Im Seminar werden diese Fragen mit dem Schlüssel einer ganzheitlich-theistischen Weltsicht beleuchtet. Dabei zeigt sich, dass „Baum der Erkenntnis“ eine wörtliche, aber missverständliche Übersetzung ist! Wenn wir mit diesem Schlüssel „bei Adam und Eva anfangen“, können wir den sprichwörtlichen Fehler am Anfang der Rechnung erkennen und korrigieren. Dies wiederum ist der Schlüssel in das neue Zeitalter, das Eden der Zukunft, als Übergang von der „vierten Welt“ in die „fünfte Welt“, wie von indianischen (und indischen, aber auch biblischen) Prophezeiungen vorausgesehen.