Armin Risi

Philosoph • Autor • Referent

Radikal umdenken – neue Wege und Weltbilder

Deutsch English BCHS

Kontakt

Stacks Image 45774
Stacks Image 45775
Stacks Image 45780
Stacks Image 45781
Stacks Image 45782
Stacks Image 45783
Stacks Image 45784
Stacks Image 45785
Stacks Image 45786
Stacks Image 45787
Stacks Image 45788
Stacks Image 45789
Stacks Image 45790
Stacks Image 45791
Stacks Image 45792
Stacks Image 45793
Stacks Image 45794
Stacks Image 45795
Weitere Webseiten von Armin Risi:
theistic-network.org
science-of-involution.org
RSS

Rundbrief abonnieren

Ich interessiere mich für
Stacks Image 46159
Stacks Image 46160
Stacks Image 46165
Stacks Image 46166
Stacks Image 46167
Stacks Image 46168
Stacks Image 46169
Stacks Image 46170
Stacks Image 46171
Stacks Image 46172
Stacks Image 46173
Stacks Image 46174
Stacks Image 46175
Stacks Image 46176
Stacks Image 46177
Stacks Image 46178
Stacks Image 46179
Stacks Image 46180
Weitere Webseiten von Armin Risi:
theistic-network.org
science-of-involution.org
RSS
Stacks Image 15407

(null)

(null)

Stacks Image 15141

„Ihr seid Lichtwesen“

Ursprung und Geschichte des Menschen

1. Auflage, November 2013 / 4. Auflage, Dezember 2015
mit vielen Illustrationen und zwei Farbbildteilen;
gebunden, mit Schutzumschlag, 398 Seiten

ISBN 978-3-905831-27-6
CHF 36.00 / € 24,00

Für Bestellungen aus der Schweiz: govinda.ch
Für Bestellungen aus allen anderen Ländern: meerstern.de

Rückentext
Die geistige Herkunft des Menschen

Armin Risi, einer der mutigsten Vordenker der heutigen Zeit, provoziert sowohl die Wissenschaften als auch die Religionen: Tiere wurden nie zu Menschen, wie die Evolutionstheorie behauptet, und der „Garten Eden“ war ganz anders …

Heute, in einer Zeit der zunehmenden Extreme, wird die Erinnerung an unsere geistige Herkunft und Berufung zu einer revolutionären Erkenntnis: „Ihr seid Lichtwesen.“ (Joh 10,34)

Die Wissenschaft des Lebens, die in früheren Zeitaltern immer wieder verloren ging, wird heute ganzheitlich – im Zusammenhang des Materiellen mit dem Spirituellen – neu entdeckt. Archäologische Rätsel, altes Schamanen- und Mysterienwissen, Quantenphysik und Mentalphysik: Unsere Vergangenheit ist der Schlüssel zur Zukunft.

Armin Risi (geb. 1962) lebte für 18 Jahre als Mönch in vedischen Klöstern in Europa und Indien. Er ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel.
Inhalt
Einleitung
Involution - Die ganzheitliche Wissenschaft des Lebens

Teil 1: Ursprung des Menschen – Erkenntnis unserer geistigen Herkunft

Kapitel 1: Der Mensch entstand durch eine Materialisation von Lichtwesen
Kapitel 2: Geistige Information formt Materie
Kapitel 3: Der Mensch, ein multidimensionales Wesen
Kapitel 4: Außerkörperliche Erfahrungen – Einblicke in die höheren Dimensionen
Kapitel 5: Urknall- und Evolutionstheorie – Relikte des materialistischen Denkens
Kapitel 6: Der Weg der Menschheit im Zyklus der Zeiten

Teil 2: Urgeschichte der Menschheit –
Zyklische Zeitalter und das Vermächtnis der alten Hochkulturen

Kapitel 7: Götter auf Erden – Mythos und Geschichte
Kapitel 8: Katastrophen und zyklische Umwälzungen
Kapitel 9: Das Verschwinden der früheren Kulturen und Technologien
Kapitel 10: Die Neolithische Revolution – Was geschah vor 12000 Jahren?
Kapitel 11: Wer baute die Megalithanlagen und wozu?
Kapitel 12: Die „Götter“ und die kosmischen Wurzeln der Menschheit

Anhang
Halbe und ganze Wahrheiten – Warum Polarität und Dualität nicht dasselbe sind
Klappentext
Involution, die ganzheitliche Wissenschaft des Lebens

„Ihr seid Lichtwesen (elohim)“, die berühmte Aussage von Jesus (meistens in der Übersetzung „Ihr seid Götter“), ist eine prägnante Zusammenfassung von dem, was in den spirituellen Traditionen der Hochkulturen und indigenen Völker seit Jahrtausenden gelehrt wurde: als innerstes Geheimnis, als lebendige Erinnerung, als Botschaft an die Menschen der Zukunft.

Diese Zukunft ist heute. Und so erreicht uns wieder das „alte“ Wissen um die geistige Herkunft des Menschen (Involution): Das Leben auf der Erde hat sich nicht aus Materie entwickelt, sondern aus den geistigen Urgründen des Kosmos heraus. Der Kosmos ist multidimensional, ebenso der Mensch. Die sichtbare materielle Welt ist eingebettet in höhere, „unsichtbare“ Welten. Lichtwesen sind eine lebendige Realität, und auch der Mensch ist ein Lichtwesen, nicht nur symbolisch und mythologisch, auch biologisch und anthropologisch.

„Ihr seid Lichtwesen“ ist der Schlüssel zur Erinnerung an unsere Herkunft und Berufung als Menschen.
Einblick
Die geistige Herkunft des Menschen: Die Menschheitsgeschichte muss in ihren Anfängen neu geschrieben werden. Denn Tiere wurden nie zu Menschen, wie die Evolutionstheorie behauptet. In der Frage nach der Herkunft des Menschen macht die heutige Wissenschaft einen sprichwörtlichen Fehler am Anfang der Rechnung, weil sie von einem materialistischen Weltbild ausgeht und die höheren Dimensionen des Kosmos ausblendet.

Doch die Zeit steht nicht still. Wir befinden uns in einer Wendezeit, und mit ihr erwacht wieder die Erinnerung an unsere Herkunft und Berufung als Menschen: „Ihr seid Lichtwesen.“ (Joh 10,34)

Die Menschen der früheren Zeitalter waren nicht primitiv. Sie kannten die Wissenschaft des Lebens, die wir heute ganzheitlich – im Zusammenhang des Materiellen mit dem Spirituellen – neu entdecken. Archäologische Rätsel, altes Schamanen- und Mysterienwissen, Quantenphysik und Mentalphysik: Unsere Vergangenheit ist der Schlüssel zur Zukunft.

Involution, die ganzheitliche Wissenschaft des Lebens: „Ihr seid Lichtwesen (elohim)“, die berühmte Aussage von Jesus (meistens in der Übersetzung „Ihr seid Götter“), ist eine prägnante Zusammenfassung von dem, was in den spirituellen Traditionen der Hochkulturen und indigenen Völker seit Jahrtausenden gelehrt wurde: als innerstes Geheimnis, als lebendige Erinnerung, als Botschaft an die Menschen der Zukunft.

In einer Zeit, in der die Menschheit sich in religiöse und atheistische Einseitigkeiten verrannt hat, wird das Wissen um die geistige Herkunft des Menschen (Involution) zu einer revolutionären Offenbarung: Das Leben auf der Erde hat sich nicht aus Materie entwickelt, sondern aus den geistigen Urgründen des Kosmos heraus. Der Kosmos ist multidimensional, ebenso der Mensch. Die sichtbare materielle Welt ist eingebettet in höhere, „unsichtbare“ Welten. Lichtwesen sind eine lebendige Realität, und auch der Mensch ist ein Lichtwesen, nicht nur symbolisch und mythologisch, auch biologisch und anthropologisch.

Was heute auf der Erde geschieht, hat eine lange Vorgeschichte, die in den höherdimensionalen Bereichen des Universums begann.

Das Erklärungsmodell der Involution verbindet ältestes Wissen und neuste Erkenntnisse und führt zu einer ganzheitlichen Wissenschaft des Lebens – jenseits von Darwinismus und Kreationismus.
Rezension
Buchbesprechung von Dr. Manfred Ehmer
veröffentlicht in: Adyar – Theosophische Zeitschrift, Februar 2014
theosophie-adyar.de


Ja, wir sind Lichtwesen!
Das neue Buch von Armin Risi

„Ihr seid Lichtwesen“ – so nennt sich das neue Buch von Armin Risi, das sich darum bemüht, aus esoterischer Sicht ein neues Licht auf die Herkunft des Menschen und die frühe Menschheitsgeschichte zu werfen; ein Buch also über Evolution, aber nicht im materialistischen und darwinistischen Sinne, wie man heute üblicherweise „Evolution“ versteht. Armin Risi streitet im Gegenteil gerade ab, dass durch „Zufall“ irgendwann „Tiere zu Menschen“ wurden, wie dies ja heutzutage unbestrittener populär-darwinistischer Allgemeinglaube ist, sondern seine zentrale These lautet: Die Menschen sind materialisierte Lichtwesen!

Also Involution statt Evolution – das dürfte uns Theosophen ziemlich bekannt vorkommen. Madame Blavatsky hat schon in ihrer Geheimlehre, ja mehr noch, schon in ihrer Isis entschleiert darauf hingewiesen; sie hat auch als Erste eine Kritik des Darwinismus aus spiritueller Sicht formuliert. Das ist das Wissen, das vor mehr als 130 Jahren von den Meistern der Weisheit der Erdenmenschheit übermittelt wurde. Und nun, im Jahre 2014, wird es nochmals bestätigt durch die unabhängigen Forschungen des Armin Risi, der sich hauptsächlich auf die vedische Tradition, aber auch auf die religiösen Mythologien der archaischen Völker und nicht zuletzt auf die Bibel beruft.

Denn der Titel seines Buches, Ihr seid Lichtwesen, ist ein echtes, authentisches Christus-Wort. Man findet es im Johannes-Evangelium, speziell in Joh. 10,34, wo es meist übersetzt wird mit Ihr seid Götter, was im Hebräischen richtiger heißt: Ihr seid elohim. Was bedeuten soll: Wir sind höherdimensionale Lichtwesen, die sich zwecks Aufenthalt in der Erdenwelt verdichtet, verstofflicht, materialisiert haben, wobei wir unsere göttliche Herkunft gänzlich vergessen haben, ähnlich wie jemand, der träumt, vergessen hat, dass die Welt des Wachbewusstseins doch die eigentliche Realität ist. Nur diese Seins-Vergessenheit, so nenne ich es einmal, ermöglicht es uns jedoch, wirklich im Hier und Jetzt der Erdenrealität zu leben.

Doch auch dieses Leben bleibt nur eine Durchgangsphase. Am Ende müssen wir uns doch unserer ursprünglichen Gottnatur (oder Elohim-Natur) erinnern und uns aus den Banden der Materie befreien.

Trotz seiner Berufung auf das Bibelwort Ihr seid Lichtwesen will der Autor Armin Risi nicht mit den Kreationisten gemeinsame Sache machen, sondern er will mit seiner Theorie der Involution gerade einen Dritten Weg jenseits von Darwinismus und Kreationismus beschreiten. Während die Kreationisten glauben, dass der Schöpfungsbericht der Bibel wortwörtlich wahr sei, glauben die Darwinisten an die Dogmen des Materialismus und an die Lehre von den zufällig intelligent gewordenen Affen, was ebenfalls nur ein Glaube ist und nicht bewiesen werden kann. Armin Risi hat in seinem Buch eine Generalkritik des Darwinismus geschrieben, die ich, auch wenn sie fragmentarisch sein mag, als sehr gelungen empfinde – er weist nach, dass nichts von Darwins Lehren wirklich bewiesen ist, bis heute nicht, dass die missing links fehlen, dass der gemeinsame Urahn, Vater aller Primaten, bis heute nicht gefunden wurde, kurzum, dass dies alles nur auf Spekulation beruht. So etwas liest man heutzutage nicht oft; denn Darwin steht immer noch ganz oben auf seinem Podest.

Im 2. Teil des Buches wird dann die Urgeschichte der Menschheit aus esoterischer Sicht behandelt: der Werdegang der menschlichen Kultur durch die Zyklen der Yugas und ihrer Unterzyklen; dann auch die Frage, was vor 12.000 Jahren während der neolithischen Revolution geschah, und wer die Megalithbauten errichtete und warum. In diesen Zusammenhang gehört auch eine Kritik an den ufologischen und präastronautischen Theorien, die behaupten, die Lichtwesen seien in Wahrheit Astronauten von fremden Planeten gewesen. Besonders danke ich Armin Risi, dass er die heute sehr populären Lehren von Zecharia Sitchin auseinandergenommen und ihre völlige Unhaltbarkeit bewiesen hat.

Insgesamt also: ein sehr lesenswertes Buch!
Ergänzungsband
Stacks Image 27793