Deutsch English BCHS
Stacks Image 15833
Armin Risi
Philosoph • Autor • Referent
Radikal umdenken – neue Wege und Weltbilder
menu Menu
close
Stacks Image 15860

Bücher von Armin Risi

Stacks Image 15870
Stacks Image 15872
Stacks Image 15877
Stacks Image 15878
Stacks Image 15879
Stacks Image 15880
Stacks Image 15881
Stacks Image 15882
Stacks Image 15883
Stacks Image 15884
Stacks Image 15885
Stacks Image 15886
Stacks Image 15887
Stacks Image 15888
Stacks Image 15889
Stacks Image 15890
Stacks Image 15891
Stacks Image 15892
Stacks Image 15893

Willkommen auf der
Webseite von Armin Risi

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf nach einem grundlegenden Bewusstseinswandel immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in den Religionen ist deshalb ein „radikaler“ Paradigmenwechsel erforderlich – radikal im wörtlichen Sinn: „wurzeltief“ (von lat. radix, „Wurzel“). Nur so kann die Menschheit in der heutigen Zeit der Extreme wieder ihr Gleichgewicht und ihre Mitte finden. Aber wie müsste ein solcher Bewusstseinswandel aussehen?

Armin Risi: „Der Schlüssel ist ein ‚radikaler Mittelweg’, der über die Einseitigkeiten der heutigen Zeit (Materialismus/ Atheismus auf der einen Seite, Dogmatismus/Fundamentalismus auf der anderen) hinausführt zu einem neuen, ganzheitlichen Verständnis von Gott, Mensch und Natur.“

Neuerscheinung (Dezember 2020)

Gott und die Götter

Die prophezeite Wiederkehr des vedischen Wissens

Urwissen und neues Bewusstsein

Die Menschen der früheren Zeitalter waren nicht primitiv, sondern schöpften aus geistigen Urquellen und verfügten über ein ganzheitliches Wissen, im Sanskrit „Veda“ genannt.

Eines der erstaunlichsten Zeugnisse hierfür sind die Schriften der alt-indischen (vedischen) Hochkultur. Armin Risi entschlüsselt diese heiligen Texte im Licht der ursprünglichen Offenbarung und formuliert auf einzigartige Weise, was bisher nur Veda-Eingeweihten bekannt war. Diese sahen vor Jahrtausenden das gegenwärtige dunkle Zeitalter voraus, ebenso wie dessen Ende in der heutigen Zeit. Dann, so sagten sie, werde auch das vedische Wissen wieder weltweit zugänglich.
Stacks Image 371861
10., vollständig überarbeitete Neuauflage – Dezember 2020

Vorbestellungen ab sofort möglich beim Govinda-Verlag.

Aus dem Inhalt:

Ursprung und Aufbau des Universums
Höherdimensionale Welten
Die geistige Herkunft des Menschen
Die Hochkulturen im Zyklus der Zeiten
Die Lichtwesen und die Dunkelmächte
Prophezeiungen für die heutige Zeit
Prädestination und freier Wille
Ganzheit, Polarität, Dualität

Gott und die Götter: ein Grundlagenwerk der prophezeiten Wiederkehr des vedischen Wissens. In der heutigen Wendezeit sind die ältesten Erkenntnisse der Menschheit auch die neusten: zeitlos, revolutionär, zukunftweisend.

Vortrag zum Buch

Loading...

Kommende Veranstaltungen

November 2020

    • 11/06/2019 01:45 PM
      11/06/2019 01:45 PM

      Polarität und Dualität

      Einheit im Licht der Ganzheit
      location_on Königstein im Taunus access_time 09:15 – 17:15 Uhr
      „Alles ist eins“ ist ein Kernsatz der Esoterik und des ganzheitlichen Denkens. Die Erklärungen, die dazu gegeben werden, sind jedoch oftmals unklar und diffus, manchmal sogar diametral verschieden, je nach dem Weltbild, dem die jeweilige Erklärung entspringt. mehr
      • 14.&15.
        November

        Verschoben auf den 22. und 23 Mai 2021!

        Licht schafft keine Dunkelheit (Zweitagesseminar)

        Schulung des spirituellen Unterscheidungsvermögens
        location_on Jona access_time 09:15 – 17:15 Uhr
        Die verschiedenen Weltbilder – konsequent zu Ende gedacht. Überall werden Weltbilder, Philosophien und Glaubenssysteme vertreten: von Wissenschaftlern, Politikern und Finanzmagnaten, von Religionen und Esoterikern. Haben einige mehr recht als andere? Kann und darf man unterscheiden? Oder ist alles relativ? Sind wir einer philosophischen bzw. ideologischen Willkür ausgesetzt, ohne Kriterien und Maßstäbe für das, was Wahrheit ist? Gibt es überhaupt so etwas wie „Wahrheit"? mehr
      Stacks Image 370740
      Neuerscheinung (Januar 2019)

      Make That Change
      Michael Jackson: Botschaft und Schicksal eines spirituellen Revolutionärs

      2., überarbeitete und aktualisierte Auflage
      Dieses Buch entstand über eine jahrelange Recherche und Manuskriptarbeit (für die 1. Auflage arbeiteten wir von Ende 2009 bis Ende 2016).

      Der Inhalt ist auf dem aktuellsten Stand und trotz der zum Teil unschönen Elemente sehr lichtvoll und inspirierend.
      „Make That Change“ ist wie die Fortsetzung von „Machtwechsel auf der Erde“!
      Denn: Wer erkennt, was beim King of Pop geschah, durchschaut auch vieles andere ...
      mehr
      Stacks Image 370436
      Buchempfehlung

      „Ihr seid Lichtwesen“
      Ursprung und Geschichte des Menschen
      (Die geistige Herkunft des Menschen)

      Welche Erkenntnisse erlangen wir, wenn die Wissenschaft sich nicht auf ein materialistisches Weltbild beschränkt?

      Die Menschen der früheren Zeitalter waren nicht primitiv. Sie kannten die Wissenschaft des Lebens, die wir heute ganzheitlich – im Zusammenhang des Materiellen mit dem Spirituellen – neu entdecken: „Ihr seid Lichtwesen.“ (Joh 10,34)

      Wie entstand der Mensch? Wie entstand das Leben auf der Erde? Aus Materie? Zufällig? Was besagen die angeblichen Beweise des Darwinismus tatsächlich? Was sagt das alte Mythen- und Mysterienwissen? Welche Botschaft verbirgt sich in den archäologischen Rätseln? Wohin führt die Spur unserer Vorfahren?

      Der längst erforderliche Durchbruch über
      den Darwinismus hinaus. Konsequent und revolutionär.

      Armin Risi: „In der Frage nach der Herkunft des Menschen macht die heutige Wissenschaft einen sprichwörtlichen Fehler am Anfang der Rechnung, weil sie von einem materialistischen Weltbild ausgeht und die höheren Dimensionen des Kosmos ausblendet.“ mehr

      Stacks Image 371968
      Vortrag

      Urwissen und neues Bewusstsein — Das Wiedererwachen der Erinnerung an unsere geistige Herkunft

      Die Menschen waren früher nicht primitiv, sondern schöpften aus geistigen Urquellen und verfügten über ein zeitloses Mysterienwissen (im Sanskrit "Veda" genannt), das wir heute in einer neuen Ganzheitlichkeit und Aktualität wieder entdecken.
      zum Vortrag
      Stacks Image 371970
      Zur Person

      Armin Risi ist ein Pionier des aktuellen Paradigmenwechsels, den er als „radikalen Mittelweg“ bezeichnet. Er legt dar, dass die heutige Gesellschaft in zwei Arten von Einseitigkeiten gefallen ist, einerseits im Namen von Gott (Religionen mit weltlichen Machtansprüchen), andererseits im Namen von Wissenschaft (atheistische/ monistische Weltbilder). mehr
      Stacks Image 371302
      Buchempfehlung

      Silvia Siegenthaler
      Meditation
      Verbindung mit der inneren Quelle
      (Inspirationen auf pädagogischer Grundlage)


      Lektorat: Armin Risi

      Dieses Buch zeigt auf, welche Chance die Meditation uns allen – Erwachsenen wie auch Jugendlichen und Kindern – bietet. Gesunde Wurzeln für ein ganzheitliches Leben.

      Die Autorin schreibt aus ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung und aus ihrer persönlichen Meditationspraxis. Das Lesen dieses Buches ist selbst schon eine Form von Meditation.

      Meditation ist Verbindung mit der eigenen Mitte, dem inneren Ort des Ausgleichs, der Gegenwart in Geistes-Gegenwart, jenseits von Gedanken an Vergangenheit und Zukunft. Die Selbstwahrnehmung und die Intuition verfeinern sich, und wir entdecken zunehmend die Ganzheitlichkeit unserer schöpferischen Natur. mehr

      Auswahl an Artikeln

      • Der Mensch im multidimensionalen Kosmos
        Gott und die Götter –
        Das Mysterienwissen der vedischen Hochkultur

        Die Menschen der früheren Zeitalter waren nicht primitiv, sondern schöpften aus den geistigen Urquellen und verfügten über ein zeitloses Mysterienwissen (im Sanskrit „Veda“ genannt), das heute, im Zyklus der Zeiten, wieder ins Bewußtsein der Menschen tritt.

        Unsichtbare Welten – Kosmische Hierarchien
        & die Bedeutung des menschlichen Lebens

        „Parallelwelten“, „Multiversum“, „morphogenetische Felder“ – auch viele Vordenker der Wissenschaft sprechen heute von unsichtbaren Welten und höheren Dimensionen.

        Die Kosmologie der altindischen Schriften
        „Bei der kritischen Betrachtung jedes altindischen Geisteserzeugnisses wird man wie in einer Spirallinie gegen ein unerschwinglich hohes Altertum hinaufgewunden. … Erscheinungen, die in der ganzen Geschichte des menschlichen Geistes unvergleichbar bleiben.“ Dies schrieb vor 160 Jahren August Wilhelm von Schlegel.
      • Involution:
        Die geistige Herkunft der Menschheit
        Evolution oder Involution?
        Die Mythen der Urvölker werden oft, und nicht zu Unrecht, für das präastronautische Szenario herangezogen. Dabei geschieht es jedoch immer wieder (und meist unbemerkt), daß zwei grundsätzlich verschiedene Weltbilder vermischt werden: das „mythische“ und das „moderne“.

        Verbotene Archäologie – Interview mit Michael Cremo
        Die Hauptthese lautet, daß die Gesamtheit der archäologischen Funde keine lineare Evolution des Menschen beweist, sondern im Gegenteil darauf hinweist, daß es den Homo sapiens schon seit Millionen von Jahren gibt – in paralleler Existenz zu den scheinbar primitiven Homo-Formen.

        science-of-involution.org
        science-of-involution.org ist eine Plattform für eine neue, ganzheitliche Wissenschaft des Lebens (= Biologie; von grch. bíos und lógos) und der lebendigen Erde (= Geologie; von gaĩa und lógos), verbunden mit einer entsprechenden Erforschung der Ursprünge der Menschheit und ihrer Zivilisationen.
      • Involution:
        Gemälde
      • Alte Prophezeiungen und
        die aktuelle Weltlage
        Schlüssel zu Nostradamus:
        Wendezeit 2012 oder Weltende 3797?

        Im folgenden Artikel gibt Armin Risi – anhand von Nostradamus eigenen Ausführungen – eine plausible Erklärung für die Zahl 3797. Daraus läßt sich schließen, daß Nostradamus (1503 – 1566) etwas vorausgesehen hat, das viel näher liegt als das Jahr 3797!

        Endzeit, Neue Weltordnung und 666
        In seinem Roman Die Illuminaten beschreibt der christliche Autor Larry Burkett in einer fiktiven Handlung ausführlich die Machtmechanismen und Pläne dieser geheimen Machtorganisation.

        Ist 666 eine „böse Zahl“?
        Alles im Universum ist Schwingung, und Schwingung hat immer auch etwas mit Zahlen zu tun. In diesem Sinn gibt es keine bösen oder negativen Zahlen.
      Alle öffnen Alle schließen
      • Philosophien und Weltbilder
        Licht wirft keinen Schatten –
        Ein spirituell-philosophisches Handbuch

        Die verschiedenen Weltbilder – konsequent zu Ende gedacht. Überall werden Weltbilder, Philosophien und Glaubenssysteme vertreten: von Wissenschaftlern, Politikern und Finanzmagnaten, von Geheimlogen, Religionen und Esoterikern.

        Licht und Schatten der Gegenwart
        Prophezeiungen, Verschwörungstheorien, Selbsterlösungswege, Hoffnungen auf Gott und sogar schon „Gespräche mit Gott“ stehen in der modernen Esoterik hoch im Kurs. Verschiedenste Weltbilder werden propagiert: durch Gruppierungen, Bestseller-Autoren, Geheimlehren usw. Und alle glauben, recht zu haben und im Licht zu sein.

        Unterscheiden, ohne zu urteilen – Was bedeutet das?
        Wenn von der Polarität „positiv“ und „negativ“ gesprochen wird, lautet ein häufiger Einwand, man dürfe nicht urteilen und etwas als positiv und etwas anderes als negativ bezeichnen; das sei polares Denken; man solle nie werten und nie urteilen, denn nichts sei schlecht oder falsch. „Alles hat einen Sinn.“ Letzteres stimmt. Alles hat einen Sinn, auch das Negative. Aber deswegen ist das Negative immer noch negativ!
      • Hölderlins Vision:
        der „neue Göttertag“ und das „Wort aus Osten“
        Hölderlin: Allgemeine Einführung und Erklärung
        Heute gilt Hölderlin als einer der größten und genialsten Dichter der deutschen Literatur. Doch seine visionären Botschaften werden immer noch verkannt, obwohl sie aktueller sind als je zuvor, schrieb er sie doch für uns, die „Enkel, … das Geschlecht der kommenden Jahrhunderte“.

        Hölderlins Hymne Patmos
        Hölderlin beginnt die Patmos-Hymne mit mystischem Pathos: Gott ist nah, näher als alles andere, denn wir sind untrennbare Teile des Allgegenwärtigen.
      • Theismus: Überwindung von
        Atheismus und Monotheismus
        Glauben und Wissen
        Braucht Esoterik auch Philosophie? Ja, sagt Armin Risi (…), und doppelt nach, daß auch die heutige Wissenschaft eine philosophische Durchleuchtung brauchen würde, denn vieles, was als wissenschaftlich bezeichnet wird, ist bereits Interpretation und Ideologie.

        Religion an der Schwelle zum neuen Zeitalter
        Eine Analyse religiöser und pseudoreligiöser Motivationen. Die gegenwärtige Wendezeit macht in allen Bereichen die Auflösung starrgewordener Denkmuster notwendig, nicht zuletzt auch im Bereich der Religionen.

        theistic-network.org
        Theistic-network.org ist überkonfessionell. Ziel ist die Förderung der theistischen Weltsicht und des damit verbundenen Paradigmenwechsels auf individueller Ebene und in den Religionen, in der Philosophie, in den Wissenschaften usw.
      • Bruno Gröning
        Bruno Gröning: Geistheilung als Schlüssel zur globalen Heilung
        Jenseits der schlagzeiligen Welt geschieht viel Wundervolles, und je mehr sich die Menschen dessen bewusst werden, desto mehr kann Heilung auch weltweit geschehen. So wie bei Bruno Gröning und anderen Geistheilern Gelähmte plötzlich aus dem Rollstuhl aufstehen konnten, so ist es auch möglich, dass die Menschheit kollektiv aus der „Lähmung“ und „Hypnose“ erwacht und aufsteht. Das Thema des folgenden Berichts ist historisch und zeitlos zugleich ... und kann gerade mit seiner Brisanz unseren Glauben an das Gute und die globale Heilung stärken und inspirieren. mehr

        Bruno Gröning im Licht der Bibel – und allgemein: Jesu Kriterien für wahre Gottverbundenheit
        Wenn es um Geistheiler und „Esoterik“ geht, nehmen evangelikale Kreise, Freikirchen und auch Vertreter der Landeskirchen bekanntlich eine negative bis ablehnende Haltung ein. Natürlich ist es immer ratsam, nicht unkritisch zu sein, und der Appell zu Selbstverantwortung und Achtsamkeit ist wichtig, denn wie überall in unserer Welt: bei religiösen Lehren, in der Politik, in der Pharma-Medizin usw., ist auch bei Geistheilern eine „Unterscheidung der Geister“ vonnöten. mehr
      Alle öffnen Alle schließen