menu Menu
close
Stacks Image p15571_n15615

Bücher von Armin Risi

Stacks Image p15571_n15625
Stacks Image p15571_n15626
Stacks Image p15571_n15627
Stacks Image p15571_n15628
Stacks Image p15571_n15629
Stacks Image p15571_n15630
Stacks Image p15571_n15631
Stacks Image p15571_n15632
Stacks Image p15571_n15633
Stacks Image p15571_n15634
Stacks Image p15571_n15635
Stacks Image p15571_n15636
Stacks Image p15571_n15637
Stacks Image p15571_n15638
Stacks Image p15571_n15639
Stacks Image p15571_n15640
Stacks Image p15571_n15641
Stacks Image p15571_n15642
Stacks Image p15571_n15643
Deutsch English BCHS
Stacks Image p15571_n15666
Armin Risi
Philosoph • Autor • Referent
Radikal umdenken – neue Wege und Weltbilder

Zweitagesseminar am Samstag, 9. Mai, und Sonntag, 10. Februar 2019, in Jona

Licht schafft keine Dunkelheit –
Schulung des spirituellen Unterscheidungsvermögens

Zeit:
jeweils
09.15 – 17.15 Uhr
Ort:
APAMED GmbH
Fachschule
Bühlstrasse 1
CH-8645 Jona
Kosten:
CHF 390.–
Anmeldung notwendig:
apamed.ch
Die verschiedenen Weltbilder – konsequent zu Ende gedacht. Überall werden Weltbilder, Philosophien und Glaubenssysteme vertreten: von Wissenschaftlern, Politikern und Finanzmagnaten, von Religionen und Esoterikern. Haben einige mehr recht als andere? Kann und darf man unterscheiden? Oder ist alles relativ? Sind wir einer philosophischen bzw. ideologischen Willkür ausgesetzt, ohne Kriterien und Maßstäbe für das, was Wahrheit ist? Gibt es überhaupt so etwas wie „Wahrheit"?

Welche Weltbilder stecken hinter Aussagen wie „alles ist relativ", „alles ist eins", „alles ist Gott"? Oder: „Gott ist Energie", „das Universum ist Gott", „wir alle sind Gott"? Sind das Wahrheiten oder Halbwahrheiten? Wie kann man unterscheiden, ohne zu urteilen?

Armin Risi präsentiert eine ganzheitliche Systematik, die es ermöglicht, die vielen, oftmals widersprüchlichen Weltbilder in einen höheren Zusammenhang zu stellen, wo die Gegensätze sich aufheben. Denn Licht schafft keine Dunkelheit. Mit dieser Symbolik wird es möglich, das Licht zu sehen und es von Dunkelheit zu unterscheiden – und überall zu erkennen, was die Dunkelheit erzeugt.

Diese Themen sind heute von zentraler Bedeutung, weil wir in einer Zeit leben, in der uns die kollektive wie auch die persönliche Vergangenheit einholt und nach Heilung und Transformation ruft.